No Image Available
Digitale Demenz – Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen
Autor: Manfred Spitzer Kategorie: Onlinesucht Herausgeber: Droemer Erscheinungsjahr: 2012 ISBN: 978-3426276037 Seiten: 368 Sprache: Deutsch Auf Amazon kaufen
Beschreibung:

Digitale Medien nehmen uns geistige Arbeit ab. Was wir früher einfach mit dem Kopf gemacht haben, wird heute von Computern, Smartphones, Organizern und Navis erledigt. Das birgt immense Gefahren, so der renommierte Gehirnforscher Manfred Spitzer. Die von ihm diskutierten Forschungsergebnisse sind alarmierend: Digitale Medien machen süchtig. Sie schaden langfristig dem Körper und vor allem dem Geist. Wenn wir unsere Hirnarbeit auslagern, lässt das Gedächtnis nach. Nervenzellen sterben ab, und nachwachsende Zellen überleben nicht, weil sie nicht gebraucht werden. Bei Kindern und Jugendlichen wird durch Bildschirmmedien die Lernfähigkeit drastisch vermindert. Die Folgen sind Lese- und Aufmerksamkeitsstörungen, Ängste und Abstumpfung, Schlafstörungen und Depressionen, Übergewicht, Gewaltbereitschaft und sozialer Abstieg.

Spitzer zeigt die besorgniserregende Entwicklung und plädiert vor allem bei Kindern für Konsumbeschränkung, um der digitalen Demenz entgegenzuwirken.

Biografie

Das Gehirn ist das komplizierteste Organ des Menschen. Wie es lernt und steuert, und wie diese Abläufe ineinandergreifen, kann Manfred Spitzer auch dem interessierten Laien eindrücklich schildern. In seinen Büchern, in Fachzeitschriften und vor Fernsehpublikum (so z. B. in der Sendereihe „Geist & Gehirn“ auf „BR-alpha“) bringt der Direktor der Psychiatrischen Uniklinik Ulm Leser und Zuschauer wissenschaftlich auf den neuesten Stand der Gehirnforschung. Prof. Dr. Dr. Spitzer, 1958 in Lengfeld geboren, hat Medizin, Psychologie und Philosophie studiert.

Manfred Spitzer, Deutschlands bekanntester Gehirnforscher, warnt vor den Gefahren des digitalen Zeitvertreibs unserer Kinder. Wissenschaftliche Studien belegen, dass bei intensiver Nutzung von Computerspielen und Online-Chats unser Gehirn abbaut. Kinder und Jugendliche sind oft kaum noch lernfähig. Die Symptome: Aufmerksamkeitsstörungen und Realitätsverlust, Stress, Depressionen und zunehmende Gewaltbereitschaft. Manfred Spitzers Buch ist ein absolutes Muss für alle Eltern, Lehrer und Erzieher.

Pressestimmen

“Klar, der Mann ist vom Fach! Für Eltern, die ihre Kinder ohnehin vernünftig erziehen – also unter weitestgehenden Umschiffung digitaler Ablenkmedien -, bietet das Buch vor allem eine Bestätigung und eine fundierte Argumentationsgrundlage. Die konkreten Tips zum adäquaten Hirntraining, die Spitzer bietet, mögen banal erscheinen, sind aber goldrichtig.”, Sezession Published On: 2012-12-01

” Wenn es um neue Medien geht, kennt Manfred Spitzer kein Für, nur Wider. Weshalb man “Digitale Demenz – wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen” mit dem ruhigen Abwägen lesen sollte, das Lobo und Passing empfehlen. Denn zu Recht wettert der Hirnexperte dagegen, dass man gegen Bildungsmiseren nun Computer als Allheilmittel preist. Und sicher leisten Turnen und Toben mehr für die Gesundheit als nur Mausklicks.”, Neue Presse Published On: 2012-11-24

“Professor Manfred Spitzer ist als Krawall-Psychiater verschrieen. Einige bezeichnen ihn in Anlehnung an dessen umstrittenen Hartz-IV-Thesen sogar als “Sarrazin der Computerkritik”. Dabei will Hirnfoscher und Neurbiologe Spitzer nur darüber aufklären, wie schädlich sich Computer, Smartphones und Spielekonsolen auf die Entwicklung des Gehirns wirken.”, Isar-Loisachbote Published On: 2012-10-10

“Der Kampf um die Köpfe der Jungen – das sollten insbesondere die Eltern wissen – muss man aufnehmen. An Manfred Spitzers Buch kann man sich dabei stärken – in Maßen.”, Frankfurter Allgemeine Zeitung Published On: 2012-09-05

“Der renommierte Ulmer Hirnforscher Manfred Spitzer tritt seit jahren mit Blick auf den Computer als Mahner und Warner auf.”, SWR2 Published On: 2012-08-03

“Zu viel Fernsehen, Surfen im Internet und Spielen am Computer oder an der Playstation macht unsere Kinder fett, aggressiv und blöd – so lautet die steile These des renommierten Hirnforschers und Neurobiologen Manfred Spitzer.”, WDR West ART Published On: 2012-07-31

“Auf jeden Falll kann die Lektüre dieses Buches dazu beitragen, in dieser Gesellschaft ‘kritikfähig und selbstbestimmt zu bleiben’ und dennoch nicht völlig frei von digitalen Informationen zu leben.”, Westfälische Nachrichten Published On: 2017-11-30

“Das Buch zeigt, wie der Computer schadet.”, Oberösterreichische Nachrichten Published On: 2015-12-09

“Das Buch – über das gerade lebhaft diskutiert wird – trifft offenbar einen Nerv. Die Frage, wie eine Gesellschaft sachgemäß mit neuen Technologien umgehen soll, ist virulent.”, Deutschlandfunk Kultur Published On: 2012-09-11

“Surfen macht demnach dumm. All jene Menschen, die sich im Netz zu Hause fühlen, muss eine solche Diagnose empören. In der Tat ließ der Sturm der Entrüstung nicht lange auf dich warten. Zu Unrecht, denn Spitzer hat eine Fülle von wissenschaftlichen Hinweisen zusammengetragen, um seine These von der digitalen Demenz zu untermauern: Studien und Datenmaterial, die nachdenklich stimmen sollten.”, Die Literarische Welt Published On: 2012-09-08

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, geboren 1958, leitet die Psychiatrische Universitätsklinik in Ulm und das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, darunter die Bestseller “Lernen” und “Vorsicht Bildschirm!” und “Digitale Demenz”. 2004 – 2013 moderierte er die wöchentliche Sendereihe “Geist & Gehirn” auf Bayern Alpha. Manfred Spitzer ist einer der bedeutendsten deutschen Gehirnforscher. Kaum jemand kann wissenschaftliche Erkenntnisse derart pointiert und anschaulich präsentieren.
Quelle: www.amzon.de
<< Back