Digitale Abhängigkeit: Wie wir unser Gehirn mit Dopamin fluten

Forschende vermuten: Angstzustände und Depressionen könnten Beleg dafür sein, dass unser Gehirn immer abhängiger von dem Neurotransmitter wird, der beim Menschen für Glücksgefühle sorgt. Hauptschuldiger soll das Internet sein.

www.br.de

Weitere Artikel

Allein vor dem Bildschirm

Internet- und Onlinespielsucht nehmen zu. Die Betroffenen isolieren sich vor ihrem PC, setzen soziale Beziehungen aufs Spiel, vernachlässigen Job, Schule oder Studium. Nach Jahren stehen sie oft vor einem Scherbenhaufen. Ein Online-Programm bahnt den Weg

Mehr lesen

10 Fragen zu Mediensucht

Was ist Mediensucht und wie äußert sie sich? Was können Angehörige unternehmen? Wie wird Mediensucht behandelt? Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen. www.mediclin.de

Mehr lesen