Netzwerk für Ratsuchende

Benachrichtigungen
Alles löschen

Eher ein Symptom

Monstaa
(@monstaa)
Neues Mitglied

Hallo 🙂

Ich selbst leide unter Boderline und Depressionen und anderen Diagnosen. Ich musste bei mir persönlich Feststellen das die Online Sucht bei mir eher ein Symptom war als die eigentliche Sucht. Ich hab mich in der Online Welt einfacher wohler gefühlt wie in der richtigen Welt weil ich das Gefühl hatte das ich verstanden werde. (was natürlich nicht so war aber das hab ich erst recht spät festgestellt) da ich in der Realen Welt eher schüchtern bin/war und mich nie wirklich verstanden gefühlt habe sei es von Freunden oder Familie. Ich bin froh das ich die Online sucht zu mindestens im Moment einigermaßen im Griff habe ( bei mir ging es in erster Linie um WOW und Aion) klar möchte ich dann wenn es mir schlecht geht gerne in diese Welt zurück denn da war ja alles so wie ich es mir geschaffen habe. Es ist echt ein Kampf an manchen Tagen aber ich versuch es hin zu bekommen.

Wie sind eure Erfahrungen in diesen Bereich ? Eher die alleinige Sucht der Online Welt oder steckt eventuell doch noch was anderes dahinter? 

ich freu mich auf eure Berichte!

 

Monstaa

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 30/06/2021 10:32 pm
Rollroll
(@ron-stolz)
Mitglied Admin

Hallo Monstaa, Willkommen hier im Forum. Ich denke deine Problematik kommt einigen bekannt vor. Ich möchte dir ersteinmal danke sagen das du so offen hier darüber schreibst. Bei mir war damals eher die soziale Abhängigkeit. Ich fand es toll jemand zu sein und gebraucht zu werden. World of Warcraft war mein Spiel! und Aion kenn ich auch klaro. Man musste ja mal auch was anderes zocken wenn Mittwochs die Serverwartung ist. :-). Ich bin aber verdammt froh das ich es heute aus einer anderen perspektive sehen kann. Ich glaube ich verstehe was du meinst mit deinem Symptom ... ich würde schon sagen Flucht oder? Es gibt glaub auch gute Therapien mitlerweile oder? DBT Therapie ist für Borderline wohl so ein non plus ultra. Ich hoffe es kommt noch der ein oder andere Forum Besucher der sich noch mehr mit dir austauschen kann. Du schreibst WAR das bedeutet du bist schon über den Berg? Wie hast du es denn geschafft? Grüße Ron

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/07/2021 8:41 am
Monstaa
(@monstaa)
Neues Mitglied

Huhu 🙂

 

ja stimmt soziale Abhängigkeit ist auch ein arges Thema beim zocken, ich hab meine Diagnosen auch erst später bekommen wo ich schon über das Spielen hinweg war. Flucht ist natürlich auch ein sehr passendes Wort den beim Spielen kann man jemand sein der man in der Realen Welt nicht sein kann bzw sich nicht traut jemand zu sein. und im Internet gerade bei Spielen hat man ja schon immer eine gemeinsamkeit und zwar das Spiel. Heute kann ich auch sagen ich war süchtig aber hätte mir das jemand zu der Zeit erzählt wo ich gespielt habe den hätte ich vermutlich ausgelacht es gab ja immer Leute die schlimmer waren wie ich was das spielen angeht. 

was das Borderline betrifft hab ich die DBT schon gemacht und es waren echt gute ansätze dabei, diese aber ausserhalb des Klinik Alltages umzusetzen ist verdammt schwierig, weil es andere Situationen sind auf die man nicht vorbereitet ist. Ich versuche aber an mir zu arbeiten und mehr durch zu setzen was ich gelernt habe. Wie sagt man so schön Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut und bis ich zum Beispiel die Spielsucht los war hat auch fast ein Jahr gedauert also gebe ich die Hoffnung noch nicht auf 😉

 

Liebe Grüße Monstaa

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 03/07/2021 10:57 pm
Rollroll
(@ron-stolz)
Mitglied Admin

@monstaa du schaffst das sicherlich ... ein Fuss vor den anderen setzen. Und klar müssen Hilfsmittel genauso trainiert werden wie alles andere im Leben auch. Aber an muss es wollen. Wenn du ein Haus baust dann setzt du auch Stein auf Stein und gesht nicht mit 20 Ziegeln los, da würde eher die Gefahr bestehen das die runterfallen, alles gebastelt aussieht und man sich am ende weh tut. Grüße .. Und denke daran hier gibts es Tipps for free.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 04/07/2021 2:58 pm
Monstaa
(@monstaa)
Neues Mitglied

@Rollroll ja da hast du recht.

leider bin ich so ein Mensch der beim Hausbau am liebsten mit dem Dach anfangen würde was natürlich vollkommener schwach sinn ist ^^ es ist nun mal schwer jeden tag aufs neue zu Kämpfen um um die Runden zu kommen. mag schwer zu verstehen sein der diese Psychischen Probleme nicht hat da es bei mir schon mit einem einfachen telefonat anfängt. das komische ist das ich zum beispiel beim Spielen kein Problem habe mich mit anderen Menschen über gewisse Plattformen zu unterhalten ... 

an sich um auf die Onlinesucht zurück zu kommen versuche ich mir an zu gewöhnen wenn ich spiele das es mir gut geht und nicht es zu kompensieren um über schlechte Phasen hinweg zu kommen so nach dem Motto da ist doch alles besser denn das ist es nicht. so mein plan um die Sucht etwas im griff zu behalten 

 

Gruß Monstaa

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 04/07/2021 5:10 pm
Teilen: