Kinderärzte berichten – Cybermobbing von Kindern hat in Corona-Pandemie zugenommen

Die dritte Corona-Welle war für viele junge Menschen eine Quälerei, berichten Pädiater beim Kinder- und Jugend-Ärztetag. Während der Pandemie habe selbstverletzendes Verhalten zugenommen – und auch das Cybermobbing. Die Kinderärzte unterscheiden dabei zwischen Aggressor, Opfer und „Bystander“.

www.aerztezeitung.de

Weitere Artikel

Neue Süchte, neue Probleme

Rauchen, Glücksspiel, Internet – immer andere Formen der Sucht kommen auf. Dadurch plagen sich mehr Menschen mit diesen Erkrankungen herum als noch vor 20 Jahren. Doch nicht allen Süchtigen kann auf die gleiche Art geholfen

Mehr lesen