Studie: Viele Sachsen haben nur geringes Wissen über Medien

Die Medien sind ein essentieller Teil des demokratischen Diskurses. Umso wichtiger ist es, Quellen, Akteure und deren Interessen erkennen und kritisch hinterfragen zu können. Viele Sachsen scheinen dazu nicht in der Lage zu sein, attestiert jetzt eine Studie der Landeszentrale für politische Bildung.

www.dnn.de

Weitere Artikel