Zeitung bezeichnet Gaming als „nächste globale Pandemie“

Dass Außenstehende gerne über Gamer und Gaming im allgemeinen herziehen, ist für uns alle leider nichts neues. Aus irgendeinem Grund scheint Gaming ein Sonderfall in der Entertainment-Industrie zu sein, des vielen ein Dorn im Auge ist. Während niemand auf die Idee kommen würde, Filme und Bücher zu kritisieren, werden Gamern häufig schlechte Eigenschaften zu geschrieben.

www.gamingnewstime.de

Weitere Artikel

Cybergrooming: Täter sind oft selbst sehr jung

Das Anbahnen sexueller Kontakte zu Kindern und Jugendlichen im Netz ist verboten. Tatverdächtige sind häufig selbst noch minderjährig. Das zeigt auch ein Selbstversuch von Report Mainz, der vor drei Jahren begann. Über beliebte Onlinedienste bahnen

Mehr lesen